BASICS Psychosomatik und Psychotherapie by Jette Hänel, Annalisa Enders, Svenja Davis

By Jette Hänel, Annalisa Enders, Svenja Davis

Show description

Read Online or Download BASICS Psychosomatik und Psychotherapie PDF

Similar german_3 books

Vertrieb: Märkte analysieren. Kunden überzeugen. Umsatz steigern

Die Reihe »Alles, used to be Sie wissen müssen« bietet einen Überblick über die grundlegenden Bereiche der Wirtschaft. Ob Basiswissen Betriebswissenschaft, elementares Vertriebswissen oder die Grundlagen der Bilanzierung: Mit diesen Büchern lässt sich schnell und unkompliziert das notwenige information abrufen.

Maschinengewehr 34. Teil 2, MGLafette 34 : Beschreibung, Handhabung und Behandlung

Полное техническое описание и комплектация станка MG Lafette 34, подготовленное Oberkommando des Heeres. Оптика не включена в руководство.

Integration durch Verfassung

Verfassungen stellen politische Ordnung auf Dauer - und dies in einem doppelten Sinn: Als Spielregelwerk des politischen platforms enthalten sie Institutionen und Verfahren, die den politischen Prozess organisieren und regulieren; als Rechtsnorm machen sie die grundlegenden Formen und Prinzipien gesellschaftlicher Verfasstheit verbindlich.

Additional resources for BASICS Psychosomatik und Psychotherapie

Example text

Es wird krankhaft, grundlos und/ oder gesteigert ist. Auch das völlige Fehlen von nicht auf bestimmte Umgebungsbed ingungen beschränkt oder auch nur besonders betont in solchen Situationen. Die Angst ist pathologisch. Angststörungen können extreme Folgen für das Leben haben. Sie können familiäre, soziale und in- wesentlichen Symptome sind variabel, Beschwerden wie ständige Nervosität, Zittern, Muskelspannung, Schwitzen, dividuelle Beeinträchtigungen nach sich ziehen. Benommenheit, Herzklopfen, Schwindelgefühle oder OberUntertypen baucht eschwerden gehören zu diesem Bild.

2) als primäre Impulse definiert werden: t Abhängigkeitsbedürfnisse: Sie hän gen eng mit den Zärtlichkeits- und Anlehnungsbedürfnissen zusammen und entsprechen einem Bedürfnis nach Passivität. Durch eine oder mehrere Bezugspersonen, deren interessierte, zuwendende und fürsorgen de Anteilnahme erfolgt die Befriedigung. Vorherrschend sind Bedürfnisse nach Folgendem: - Körperlichem Kontakt -Getragen zu werden -Sich anzuklammern - Interesse -Angenommen zu werden -Emotionaler Zuwendung Beispiel: Eine pathologische Entwicklung durch nicht befriedigte Abhängigkeitsbedürfnisse zeigte sich bei Kaspar Hauser (Kasper Hauser wuchs auf Anordnung König Ludwigs von Bayern im 19.

Gipfel: 40 . LJ 20. - 30. LJ Tab. 1: Unte rsch eidungs kriterien be i Angststörungen. [13] Zusammenfassung • Realangst ist eine normale biologische Reaktion, die uns vor Gefahren schützen soll. • Pathologische Angst schützt uns nicht mehr vor Gefahren, s0ndern kanr:) unseren Alltag schwer beeinträchtigen. • Angststörungen gehören zu den häufigsten psychischen Erkrankungen. • Man unterscheidet zwischen der generalisierten Angststörung, die ständig vorhanden ist, und Panikattacken, die anfallsartig auftreten können.

Download PDF sample

Rated 4.40 of 5 – based on 11 votes