Bürger oder Bettler: Soziale Rechte von Menschen in by Stefan Gillich, Rolf Keicher

By Stefan Gillich, Rolf Keicher

In verschiedenen Aufsätzen wird der Frage nachgegangen, wie es um die sozialen Rechte von Menschen in Deutschland und in Europa bestellt ist. Der Bogen ist gespannt vom grundsätzlichen Verständnis des unterschiedlich verwendeten Armutsbegriffs über praktische Anwendungsbeispiele bis hin zu Beispielen neuerer Rechtsprechung im Umgang mit ausgegrenzten Bevölkerungsgruppen. Es wird die Frage aufgeworfen, ob der Zugang zu Bürgerrechten für arme Menschen in gleichem Maße gewährt ist, wie für alle anderen oder ob gar Entwicklungen zu einer Entbürgerlichung sozialer Randgruppen zu beobachten sind.

Show description

Read Online or Download Bürger oder Bettler: Soziale Rechte von Menschen in Wohnungsnot im Europäischen Jahr gegen Armut und soziale Ausgrenzung PDF

Similar german_14 books

Die Idee der Universität: Versuch einer Standortbestimmung

Die Idee der Universität — gestern, heute, morgen. - Die Idee der Universität im öffentlichen Interesse. - Die Idee der deutschen Universität — ein Blick von außen. - Die deutsche Universität — Vielfalt der Formen, Einfalt der Reformen (Mit four Abbildungen). - Die Universität im Geltungswandel der Wissenschaft.

Einführung in die Programmierung: Grundlagen, Java, UML

Das Buch ist für Sozial- und Wirtschaftswissenschaftler gedacht, für die die Erlernung einer Programmiersprache zur (universitären) Grundausbildung gehört. Es vermittelt ein grundlegendes Verständnis für die Informationstechnologie, indem deren Funktionsweise aufgezeigt wird. Die Grundlagen von Programmiersprachen im Allgemeinen und von JAVA(tm) im Besonderen werden zunächst in Grundzügen vorgestellt und anhand der Gestaltung von grafischen Benutzungsoberflächen praktisch erprobt.

Resulting - Projektziel erreicht!: So führen Sie Projekte kompetent und kreativ zum Profit

Projekt mit viel Elan aufgesetzt - Ergebnis gleich null. Oft sieht so die Bilanz des traditionellen Projektmanagements aus. Warum? Projekte verlangen mehr denn je ganzheitliches unternehmerisches Handeln. Und hier ist ein Akteur gefragt, der in allen Projektphasen den Überblick behält, über soziale Kompetenz verfügt und schließlich den nötigen force zur konsequenten Umsetzung besitzt.

Extra resources for Bürger oder Bettler: Soziale Rechte von Menschen in Wohnungsnot im Europäischen Jahr gegen Armut und soziale Ausgrenzung

Example text

16). , 21). Havel interessierte sich für seine Mithäftlinge, dachte über sie nach, ging hart mit Selbstmitleid ins Gericht, bereitete den monatlichen Besuch, den er erhielt, sorgsam vor und nach … Erst im Jahr 1983 wurde Vaclav Havel aus dem Gefängnis entlassen – als aufrechter Mann, nicht gebrochen - schon bald nahm er sein politisches Engagement wieder auf. Wenn man die von Havel gezeigten Einstellungen und Erfahrungen mit den oben referierten Erkenntnissen der Resilienzforschung vergleicht, wird man sehen, wie sich ein Muster herausbildet.

Dies belegt, dass die neue europäische Deregulierung den Trend zur Absenkung von Löhnen und weiteren Arbeitsstandards verschärft. These III: Wachsende Armut in einem reichen Land ist ein Skandal. Wachsende Armut auf dem Höhepunkt der Reichtumsentwicklung ist ein Skandal. Sie schränkt auf Dauer die Entfaltungsmöglichkeiten vieler Familien mit ihren Kindern ein. Der dritte Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung zeigt: Die Schere zwischen arm und reich hat sich weiter geöffnet. Jeder vierte Bundesbürger ist arm oder von Armut bedroht.

Der Mensch hat Rechte aus seiner Würde. Der Vorlagebeschluss des 6. 2008, Az L 6 AS 336/07). Das Menschenwürdepostulat begründet einen Leistungsanspruch auf Sicherung des Existenzminimums und das Sozialstaatsprinzip den Anschluss an einen gesellschaftlichen Mindeststandard. (Lenze 2010: 524) Doch genau dieser Argumentation hat sich das BVerfG nicht angeschlossen und sich damit auch einer Konkretisierung des Menschenwürdeartikels entzogen. Die Zusam- 54 Franz Segbers menschau des Menschenwürdeartikels Art.

Download PDF sample

Rated 4.05 of 5 – based on 3 votes