Die Dieselmaschine im Land- und Schiffsbetrieb by Siegfried Bock, Günter Mau

By Siegfried Bock, Günter Mau

Show description

Read or Download Die Dieselmaschine im Land- und Schiffsbetrieb PDF

Similar german_14 books

Die Idee der Universität: Versuch einer Standortbestimmung

Die Idee der Universität — gestern, heute, morgen. - Die Idee der Universität im öffentlichen Interesse. - Die Idee der deutschen Universität — ein Blick von außen. - Die deutsche Universität — Vielfalt der Formen, Einfalt der Reformen (Mit four Abbildungen). - Die Universität im Geltungswandel der Wissenschaft.

Einführung in die Programmierung: Grundlagen, Java, UML

Das Buch ist für Sozial- und Wirtschaftswissenschaftler gedacht, für die die Erlernung einer Programmiersprache zur (universitären) Grundausbildung gehört. Es vermittelt ein grundlegendes Verständnis für die Informationstechnologie, indem deren Funktionsweise aufgezeigt wird. Die Grundlagen von Programmiersprachen im Allgemeinen und von JAVA(tm) im Besonderen werden zunächst in Grundzügen vorgestellt und anhand der Gestaltung von grafischen Benutzungsoberflächen praktisch erprobt.

Resulting - Projektziel erreicht!: So führen Sie Projekte kompetent und kreativ zum Profit

Projekt mit viel Elan aufgesetzt - Ergebnis gleich null. Oft sieht so die Bilanz des traditionellen Projektmanagements aus. Warum? Projekte verlangen mehr denn je ganzheitliches unternehmerisches Handeln. Und hier ist ein Akteur gefragt, der in allen Projektphasen den Überblick behält, über soziale Kompetenz verfügt und schließlich den nötigen force zur konsequenten Umsetzung besitzt.

Extra resources for Die Dieselmaschine im Land- und Schiffsbetrieb

Sample text

Die Untersuchungsverfahren und -geräte sind den besonderen Verhältnissen an Bord angepaßt und haben sich im Bordbetrieb bewährt. Nähere Einzelheiten über die Durchführung und Auswertung der verschiedenen Untersuchungen vermittelt die ausführliche Bedienungsanleitung. 9 bzw. 13 kurz erläutert. 3. 1. Voraussetzungen Im Dieselmotor dürfen nur hochwertige, möglichst säurefreie Schmieröle, und zwar Mineralöle (aus Erdöl destillierte oder synthetische öle) verwendet werden, um Motorenschäden und häufige Reparaturen zu vermeiden.

13. Säuregehalt Erd- und Braunkohlenöle sind im allgemeinen säurefrei, pflanzliche und tierische öle dagegen nicht. Eine Untersuchung mit blauem Lackmuspapier oder mit alkoholischer Lackmuslösung, die sich bei Säuregehalt rot färben, genügt. Es dürfen nur geringe Spuren von Säure vorhanden sein, da sonst der Kraftstoff Metall angreift. 14. Schwefelgehalt Besonders Mexiko-, Texas- und Braunkohlenöle enthalten Schwefelbeimengungen. Schwefel macht den Kraftstoff dickflüssiger und bindet erdige Beimengungen.

Die Bestimmung der Dichte ist nach DIN 51757 genormt. 2. 2. Flammpunkt und Brennpunkt Der Flammpunkt ist die niedrigste Temperatur, bezogen auf einen Druck von 760 Torr, bei der sich aus dem zu prüfenden öl unter besonders festgelegten Bedingungen Dämpfe in solcher Menge entwickeln, daß diese mit der über dem Flüssigkeitsspiegel stehenden Luft ein entflammbares Gemisch ergeben (DIN 51584 und 51758). Der Brennpunkt ist die Temperatur, bei der das öl nach seiner Entzündung weiter zu brennen imstande ist (in den Normen nicht festgelegt).

Download PDF sample

Rated 4.40 of 5 – based on 30 votes