Digitaltechnik : Lehr- und Übungsbuch für Elektrotechniker by Klaus Fricke

By Klaus Fricke

Digitaltechnik Lehr- und Übungsbuch für Elektrotechniker und

Show description

Read or Download Digitaltechnik : Lehr- und Übungsbuch für Elektrotechniker und Informatiker ; mit 103 Tabellen PDF

Best german_3 books

Vertrieb: Märkte analysieren. Kunden überzeugen. Umsatz steigern

Die Reihe »Alles, was once Sie wissen müssen« bietet einen Überblick über die grundlegenden Bereiche der Wirtschaft. Ob Basiswissen Betriebswissenschaft, elementares Vertriebswissen oder die Grundlagen der Bilanzierung: Mit diesen Büchern lässt sich schnell und unkompliziert das notwenige knowledge abrufen.

Maschinengewehr 34. Teil 2, MGLafette 34 : Beschreibung, Handhabung und Behandlung

Полное техническое описание и комплектация станка MG Lafette 34, подготовленное Oberkommando des Heeres. Оптика не включена в руководство.

Integration durch Verfassung

Verfassungen stellen politische Ordnung auf Dauer - und dies in einem doppelten Sinn: Als Spielregelwerk des politischen structures enthalten sie Institutionen und Verfahren, die den politischen Prozess organisieren und regulieren; als Rechtsnorm machen sie die grundlegenden Formen und Prinzipien gesellschaftlicher Verfasstheit verbindlich.

Extra info for Digitaltechnik : Lehr- und Übungsbuch für Elektrotechniker und Informatiker ; mit 103 Tabellen

Example text

B) idealisiertes Eingangssignal x(t). c) idealisiertes Ausgangssignal y(t). Dem Bild entnimmt man, dass das reale System in den folgenden Punkten vom idealisierten System abweicht: - Das reale System zeigt ein wertkontinuierliches Verhalten. Technische Systeme haben von Natur aus Toleranzen und werden durch statistische Prozesse wie das Rauschen gestört, so dass es nicht möglich ist, ein Signal zu erzeugen, welches nur genau 2 Amplitudenwerte annimmt. - Die Wechsel zwischen den Werten 0 und 1 sind im realen System fließend.

Tabelle 3-7 Wahrheitstabelle für Beispiel zur KDNF. x2 x1 x0 Dezimal y 0 0 0 0 1 0 0 1 1 0 0 1 0 2 1 0 1 1 3 1 1 0 0 4 0 1 0 1 5 1 1 1 0 6 1 1 1 1 7 0 Man betrachtet dazu zunächst die Eingangsvektoren Xi, für die die Funktion y = f(X) den Wert 1 annimmt. Es gilt also für diese Eingangsvektoren f(Xi) = 1. In unserem Fall sind das X0, X2, X3, X5, und X6. Nun bildet man für jeden dieser Eingangsvektoren eine Konjunktion der Elemente xi, die genau für diesen Eingangsvektor den Wert 1 annimmt. 20) Man nennt m5 auch Minterm.

Sind alle Eingänge auf einem Potential nahe der positiven Betriebsspannung (H), so wirkt der Kollektor des Eingangstransistors T1 als Emitter. Der Transistor arbeitet im Inversbetrieb. In Bild 5-7 ist dann der folgende Transistor T2 durchgesteuert, und damit liegt der Ausgang auf L. Damit der Eingangsstrom gering bleibt, muss die Inversstromverstärkung von T1 nahe bei 1 liegen. Die Kollektordotierung muss daher ungefähr gleich der Basisdotierung sein. Liegt nur ein Eingang auf L, so stellt der Eingangstransistor T1 einen durchgesteuerten Transistor im Normalbetrieb (aktiv, vorwärts) dar.

Download PDF sample

Rated 4.89 of 5 – based on 24 votes