Elektrische Antriebe - Grundlagen : mit durchgerechneten by Dierk Schröder

By Dierk Schröder

Das Lehrbuch bietet eine hochaktuelle Einführung in die elektrische Antriebstechnik 'eine Komponente, die für komplexe mechatronische Systeme z. B. in Hybrid- und Nutzfahrzeugen immer bedeutender wird. Den Grundlagen der Antriebsanordnungen, den Verlusten und der Erwärmung sind jeweils eigene Kapitel gewidmet. Gleichstrommaschine und Drehfeldmaschinen, die Grundlagen der Regelung und der Umrichterantriebe werden ausführlich behandelt. Für die four. Auflage wurde die Darstellung der elektrischen Maschinen vertieft. Mit lehrreichen Übungen und Lösungen.

Show description

Read Online or Download Elektrische Antriebe - Grundlagen : mit durchgerechneten Übungs- und Prüfungsaufgaben PDF

Best german_3 books

Vertrieb: Märkte analysieren. Kunden überzeugen. Umsatz steigern

Die Reihe »Alles, was once Sie wissen müssen« bietet einen Überblick über die grundlegenden Bereiche der Wirtschaft. Ob Basiswissen Betriebswissenschaft, elementares Vertriebswissen oder die Grundlagen der Bilanzierung: Mit diesen Büchern lässt sich schnell und unkompliziert das notwenige knowledge abrufen.

Maschinengewehr 34. Teil 2, MGLafette 34 : Beschreibung, Handhabung und Behandlung

Полное техническое описание и комплектация станка MG Lafette 34, подготовленное Oberkommando des Heeres. Оптика не включена в руководство.

Integration durch Verfassung

Verfassungen stellen politische Ordnung auf Dauer - und dies in einem doppelten Sinn: Als Spielregelwerk des politischen structures enthalten sie Institutionen und Verfahren, die den politischen Prozess organisieren und regulieren; als Rechtsnorm machen sie die grundlegenden Formen und Prinzipien gesellschaftlicher Verfasstheit verbindlich.

Additional resources for Elektrische Antriebe - Grundlagen : mit durchgerechneten Übungs- und Prüfungsaufgaben

Sample text

Damit sind auch die Grenzdaten Nmax und MM max und der N-M-Stellbereich festgelegt. Beispiel: siehe Abb. h. das Belastungs-Zeit-Programm zu ber¨ ucksichtigen (siehe Kap. 2). Beispiel: siehe Abb. 38 Die Nenndaten des Antriebs sind so zu w¨ahlen, daß der Antrieb w¨ahrend des ¨ Betriebs thermisch nicht u ¨ berlastet wird. Dabei ist ein kurzzeitiges Uberschreiten der Nenndaten im Rahmen der festgelegten Grenzdaten durchaus zul¨assig. 40 1 Antriebsanordnungen: Grundlagen M MM max 2 + 3 MB M M = f (N) Arbeitsmaschine 1 N Antriebsmaschine MW = f (N) MB N max Nebenschlußcharakteristik ohne Reserve Abb.

Alle elektrischen Maschinen lassen sich den folgenden drei F¨allen zuordnen: — Asynchrones bzw. Nebenschluß-Verhalten, — Konstant-Moment-Verhalten, — Synchrones Verhalten. 1 MM = f Asynchrones bzw. B. Gleichstrom-Reihenschlußmaschine (Kap. B. Gleichstrom–Nebenschlußmaschine (GNM, Kap. 3), Asynchronmaschine (ASM, Kap. 4 ff) (N0 : Leerlaufdrehzahl) Abb. 24: Asynchrones Antriebsmaschinen-Verhalten Das asynchrone Verhalten ist dadurch gekennzeichnet, daß die Drehzahl bei zunehmendem positivem Motormoment nachgibt (abnimmt).

Auch Stanzen, Kurbelpressen, Scheren und Webst¨ uhle fordern winkelabh¨angige Lastmomente. 4 Widerstandsmoment MW = f (r) Bei Achswicklern f¨ ur Papier, Blech oder andere Stoffe wird bei zu- oder abnehmendem Wickelradius r und gleichbleibender Umfangsgeschwindigkeit v oft eine konstant bleibende Materialzugkraft gefordert; entsprechendes gilt beim Plandrehen auf Drehmaschinen. Damit ergibt sich ein Lastmoment MW ∼ r ∼ 1/N. Abb. 3 System Arbeitsmaschine–Antriebsmaschine 29 Hinweis: Alle aufgef¨ uhrten Kennlinien sind idealisiert und entsprechen nur in erster N¨aherung den tats¨achlichen Gegebenheiten.

Download PDF sample

Rated 4.23 of 5 – based on 47 votes